ÖLWECHSEL ÖLWECHSEL ÖLWECHSEL ÖLWECHSEL ÖLWECHSEL ÖLWECHSEL
 

ÖLWECHSEL

Herkunft und Herstellung

In Spanien wachsen die aromatischen Oliven, die Ölwechsel seinen feinfruchtigen Geschmack verleihen. Beim Genuss dieser Öle vergisst man leicht, wie viel harte Handarbeit darin steckt: Seit über 75 Jahren wird in einem kleinen Familienbetrieb in Katalonien nach traditionellem Verfahren Olivenöl gewonnen. Die regional typischen Arbequina-Oliven werden ausschließlich in Handarbeit und bei Temperaturen unter 27 Grad gepresst. Denn nur dieses kaltgepresste Olivenöl darf sich „nativ“ nennen. Das Besondere an Ölwechsel von The Deli Garage: Ganze Zitronen, knackige Peperoni und frischer Rosmarin werden in einem aufwendigen Prozess direkt mitgepresst und nicht als Aromastoffe zugegeben. So gehen die wertvollen ätherischen Frucht- und Kräuteröle nicht verloren. Das Resultat: ein aromatisiertes Olivenöl von höchster Qualität.

Inhalt SET (29,80 EUR/ Stück)

Zitrone: 100 ml, Extra Natives Olivenöl mit Zitrone.
Rosmarin: 100 ml, Extra Natives Olivenöl mit Rosmarin.
Peperoni: 100 ml, Extra Natives Olivenöl mit Peperoni.

Inhalt einzelne Flaschen (13,80 EUR/ Stück)

Zitrone: 100 ml, Extra Natives Olivenöl mit Zitrone.
oder
Rosmarin: 100 ml, Extra Natives Olivenöl mit Rosmarin.
oder
Peperoni: 100 ml, Extra Natives Olivenöl mit Peperoni.
BACKSTAGE

AUF DEN SPUREN DES ÖLWECHSELS

Bei der Deli Garage ist nicht nur die Verpackung preisträchtig – sondern auch der Inhalt. Und damit das auch so bleibt, besuchen wir regelmäßig unsere Produktionsstätten, um uns mit eigenen Augen von der ausgezeichneten Qualität der Rohstoffe zu überzeugen. Diesmal führte uns unsere Reise nach Katalonien, die Heimat der Oliven für unseren Ölwechsel. Das Olivenöl der Deli Garage wird ausschließlich aus der Arbequina-Olive gewonnen. Diese Olivenart bringt ein besonders mildes Öl hervor, das leicht nach Mandel schmeckt. Anders als bei der Massenproduktion, kommt es den Bauern, mit denen unsere Manufaktur zusammenarbeitet, nicht auf einen schnellen Gewinn, sondern auf Nachhaltigkeit an. Ein Beispiel hierfür sind die Bäume: sie stehen nicht, wie auf anderen Feldern eng beieinander und zerstören so den Boden, sondern haben viel Platz und können somit über Jahre hin bewirtschaftet werden. Diese Pflanzung lässt außerdem keine maschinelle Ernte zu – unsere Oliven werden sorgsam von Hand geerntet. Selbstverständlich haben wir uns auch selbst die Hände schmutzig gemacht und für ein paar Stunden den Schreibtisch gegen Handschuhe und Schürze eingetauscht, um in die Bäume zu klettern und Oliven zu ernten. Geübte Erntehelfer benötigen zu dritt 15 min für einen Baum – wir haben mit sechs Personen mehr als eine Stunde gebraucht. Das Resultat dieses anstrengenden Tages waren fünf abgeerntete Bäume und 100 KG Oliven, auf die wir sehr stolz waren. Übrigens werden aus dieser Menge Oliven gerade einmal 13 Liter Öl gewonnen. Salvador, der Olivenbauer und Josep Maria, der Besitzer der Ölmühle beobachteten unsere Anstrengungen mit einem Schmunzeln. Gleich nach der Ernte werden die Oliven zur Ölmühle gebracht und dort von Blättern und grobem Schmutz befreit. Im Anschluss werden die Oliven mit Hilfe einer selbst konstruierten „Waschmaschine“ gereinigt, die darauf ausgelegt ist, möglichst wenig Wasser zu verbrauchen. Die gereinigten Oliven werden anschließend in die Ölmühle gegeben. Vor ein paar Jahren wurde hierfür noch eine klassische Mühle mit Mühlsteinen benutzt, inzwischen wird aber mit einer modernen Hammermühle gearbeitet. Die ist zwar weniger romantisch, hat aber enorme geschmackliche Vorteile. Denn sie erzeugt im Gegensatz zu Mühlsteinen keine Reibungshitze, bei der das Öl sein einzigartiges, feines Aroma verlieren würde. Schließlich werden neben Arbequina-Oliven noch frischer Rosmarin, Pepperoni und Zitronen aus dem Garten von Josep Maria mit in die Mühle gegeben um authentische Aromaöle zu gewinnen. Im Anschluss wird das Olivenöl grob gesiebt. Wieder ein bedeutender Unterschied zur Massenproduktion, bei der durch Nano-Siebe gepresst wird und somit nicht nur alle Trübstoffe, sondern auch der individuelle Geschmack des Öls verloren geht. Am Ende unsere Reise steht nun das Abfüllen des Olivenöls in unsere Fläschchen, die von Hand beklebt und dann in Geschenkkartons verpackt werden. Weitere Fotos gibt es auf unserer Facebook-Seite!
 
 
 
 
 
 
 
 
 

ab 13,80 EUR